Milben, Federlinge, Kalkbeine, Parasiten, Würmer, Durchfall sind bekannte Begriffe in der Geflügelhaltung. In den benachbarten Ländern gibt es leider schon Vogelgrippefälle, nur wie beuge ich dem richtig vor, damit meine mühevollen großgezogenen Tiere nicht betroffen sind?
Der Kurs ist für Neueinsteiger genauso interessant und lehrreich wie für „alte Hasen“.
Tierärztin Mag. Beate Schuller von VETWORKS erklärt, wie man ein krankes Geflügel erkennt und behandelt. Und welche Tipps und Tricks man zur Vorbeugung in der Hobby- oder Zuchthaltung umsetzen kann, damit man glückliche und zufriedene Hühner hält.

Veranstalter: * Kleintierzuchtverein Hainburg und Umgebung N29
* Rette (d) ein Huhn

4. April 2020 von 13:30 -16:30 Uhr
in den Vereinsräumlichkeiten
Baumgartnerweg 1/2.Stock
2410 Hainburg

35,- (inkl. Getränke, Kaffee & Snacks) davon ergeht 1,- Euro Spende an den gemeinnützigen Verein „Rette (d)ein Huhn“

für N29 Vereinsmitglieder GRATIS!

Anmeldung und Info unter www.kleintier-zuchtverein.at
0664/508 42 26 Fr. Bosich
kontakt@kleintier-zuchtverein.at