Schecki hatte Glück im Unglück: Sein gebrochenes Bein wurde fachgerecht versorgt und der junge Tauernscheckenbub stolziert nun sichtbar glücklich mit seinem Gipsbein durch den Stall.